Deutsch | English

Braunkohlebagger

Mein Beitrag zum 1. International System Creativity Contest bei 1000steine.de: „Städtischer Konflikt“ im Herbst 2001.

Highslide JS
Das riesige Schaufelrad frisst sich durch die Landschaft

Grevenbroich. Die Arbeiten im neuen Braunkohleabbaugebiet Garzweiler II sind seit ein paar Wochen in vollem Gange. Der größte Braunkohlebagger der Welt hat seinen neuen Einsatzort erreicht und fördert Tag für Tag ungeheure Mengen Braunkohle aus dem Tagebau.

Highslide JS
Der Braunkohlebagger

Mit einer Höhe von über 100 Metern und einer Gesamtlänge von fast 230 Metern stellt dieses Abbaugerät alles andere in den Schatten. Eine der acht Schaufeln ist alleine so groß, dass ein normaler VW Bus problemlos darin parken könnte.

Highslide JS
Aktivisten besetzen den Braunkohlebagger

Aber nicht jeder ist mit der Ausweitung des Tagebaus einverstanden. Bürgerinitiativen aus den benachbarten Gemeinden und Aktivisten von Greenpeace setzten mit ihrer gestrigen Aktion ein Zeichen gegen den Tagebau und die Vernichtung von Ortschaften und unberührter Natur.

Highslide JS
Protest vor den Ketten des Baggers

Unbemerkt vom Sicherheitsdienst der Rheinbraun AG ist es einigen Demonstranten gelungen, direkt bis zum Bagger vorzustoßen. Erfahrene Greenpeace Aktivisten haben in schwindelerregender Höhe die mahnenden Lettern „STOP“ zwischen den Baggerstreben aufgehängt. Auch das an einen Mercedesstern erinnernde Peace-Zeichen aus alten Anti-Atomkraft-Zeiten wurde wieder hervorgekramt und am Haken des Hilfskrans ganz oben am Bagger angebracht.

Highslide JS
Interview in Kette

Ein Reporterteam von RTL aus dem nahegelegenen ˇˇˇKölle!!! war als erstes vor Ort und interviewte als erstes einen jungen Mann, der sich an das Hauptfahrwerk des Baggers gekettet hatte. „Wir wollen mit dieser Aktion ein Zeichen setzen! Der Raubbau an der Natur muss gestoppt werden. Die Menschen dürfen nicht ihrer alten Heimat beraubt werden!“

Highslide JS
Spektakulärer Protest gegen den Braunkohletagebau …

Robin und Hood, zwei alte Hasen im Demogeschäft, haben es sogar bis zum Schaufelrad geschafft. Hood hat seinen Freund Robin mit einer dicken Kette direkt an eine Schaufel gekettet. Der Baggerführer hat natürlich sofort den Not-Aus-Schalter gedrückt.

Highslide JS
Angekettete Aktivisten

Das Sondereinsatzkommando rückt an. Die Hundertschaft wird von zwei nagelneuen Wasserwerfern begleitet.

Highslide JS
Die Staatsmacht rückt an …

Schnell sind die „Krawall-Brüder“ entwaffnet und eingekesselt. Das Kamerateam von RTL hält natürlich voll drauf. Nicht, dass der Rechtsstaat wieder einmal zu rechtsstaatlich wird.

Highslide JS
Eingekesselt …

Mittlerweile hat sich die Demonstration in die historische Innenstadt von Grevenbroich verlagert. Das Gewaltpotenital ist sprunghaft gestiegen, Reifen brennen, die Staße ist verbarikadiert. Molotow-Coctails fliegen und die friedlichen Demonstranten vom Vormittag sind längst von Krawallmachern abgelöst worden.

Highslide JS
Ausschreitungen in der Grevenbroicher Innenstadt

Jürgen Freiherr von Grevenbroich, der Begründer des Unternehmens Rheinbraun wurde bereits von seinem Sockel gestoßen und demoliert.

Highslide JS
Ausschreitungen in der Grevenbroicher Innenstadt

Die Polizei ist auch hier in der Innenstadt mit schwerem Gerät präsent und versucht das schlimmste zu vermeiden. Bislang geht der Sachschaden jedoch schon in die Millionenhöhe. Für die kommenden Nacht werden weitere, heftigere Ausschreitungen erwartet.

Highslide JS
Ausschreitungen in der Grevenbroicher Innenstadt

20.03.2002 – Der 5. Platz in der Gesamtbewertung des 1st International System Creativity Contest (ISCC) wird bekanntgegeben :-] Vielen Dank an alle, die mir ihre Stimme gegeben haben!

Highslide JS
ISCC Logo (2001)
  1. Mehr vom Braunkohlebagger …

 

Bauanleitung und Teileliste

Für meine hier gezeigten Modelle sind – bis auf wenige Ausnahmen – keine Bauanleitungen und keine Teilelisten verfügbar. Es gibt auch keine Konstruktionszeichnungen, als Vorlage dienen in der Regel Fotos der realen Vorbilder. Die Modelle sind unverkäufliche Einzelstücke.

Warum gibt es keine Bauanleitung?